digitale Awareness

22. Oktober 2022 11:00 bis 17:00


Inhalt:
– Gewalt im digitalen Raum: Grenzüberschreitungen, Drohungen, Beleidigungen, Hetze

– Textarbeit zu den Begriffen: (Cyber)Gewalt, Konsens, Parteilichkeit

– Awareness in der (digitalen) Kommunikation (gendersensible Anrede von Personen, Ausschlussmechanismen, Redeverhalten, Redeanteile, Diskriminierung)

– Grundlagen der Awarenessarbeit bei online Veranstaltungen

Im Vorfeld: Sensibilisierung und Zugänglichkeit; digitale Möglichkeiten Räume sicherer zu machen;

Während der Veranstaltung: Umgang mit Grenzüberschreitungen und Gewalt im digitalen Raum, Kommunikation und Abläufe

Ziel ist die Sensibilisierung der Teilnehmenden für Übergriffe, Diskriminierung und Gewalt im digitalen Raum. Gemeinsam soll ein guter Umgang mit und Strategien gegen (Arbeit im Vorfeld, klare Kommunikation und Abläufe) Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen erarbeitet und reflektiert werden.

Wir erarbeiten und vermitteln Inhalte auch über interaktive Methoden wie Texte, Videos, Breakout Rooms und Online Tools und geben Raum für Diskussionen und Austausch.

Teilnahmevoraussetzungen
Teilnehmer_innen sollen ein grundlegendes Verständnis für und Interesse am Umgang mit Gewalt und Diskriminierung mitbringen. Es braucht kein Vorwissen zum Thema Awareness, aber Teilnehmende sollten Interesse haben sich für eine Gewaltfreie Gesellschaft einzusetzen.

Lernziele

  • verstehen was Awarenessarbeit und Awarenesskonzepte sind
  • Gewalt und Diskriminierung verstehen
  • Strategien kennen lernen wie organisiert gegen Gewalt und Diskriminierung agiert werden kann

Dozent*in
AwA*