(Buchungszeitraum beendet) Kleines 1×1 der digitalen Selbstverteidigung

Azade

Fr 22.03.2021 16:00 bis So 22.03.2021

Der Workshop versucht eine Einführung in Datensicherheit, Anonymität im Netz und Verschlüsselung zu geben.
Es geht nicht um das Erlernen einzelner konkreter Tools, sondern darum, Risiken und Gefahren in Hinblick auf Datensicherheit zu verstehen und für die eigene Situation einschätzen zu können:

  • Wovor will ich mich als politische Gruppe, Journalist:in oder öffentlich auftretende Antifaschist:in schützen?
  • Folgen aus unterschiedlichen Perspektiven vielleicht unterschiedliche Maßnahmen, die ich für meine Sicherheit, oder die von anderen, treffen kann?
  • Welche Gefahr geht von verschiedenen Akteuren wie staatlichen Behörden wie z.B. Geheimdiensten aus, und welche Gefahr beispielsweise von rechtem Aktivismus wie „Anti-Antifa“?
  • Welche Mittel, von Beschlagnahmung bis Staatstrojaner, stehen unterschiedlichen Akteuren zur Verfügung?
  • In welchen Situationen schütze ich mich selbst – und worauf sollte ich achten, um andere, beispielsweise journalistische Quellen, nicht in Gefahr zu bringen?

Technisches Vorwissen ist nicht nötig.

Dozent*in: Azade