(ausgebucht, Warteliste voll) Kommunikationsguerilla

25.03.2021 | 11:00-14:00 Uhr | LiMA Programm

Werbebotschaften oder PR-Aktionen von Konzernen, Lobbyvereinigungen oder Parteien zu verfremden, zu überspitzen oder anderweitig kreativ zu verändern – ohne dass dies dem Betrachter vielleicht auf den ersten Blick auffällt – das ist Kommunikationsguerilla. Dabei müssen es nicht unbedingt teure Hochglanz-Aktionen sein. Denn Kommunikationsguerilla hat das Potenzial, auch mit einfachen Mitteln und begrenzten Ressourcen Zugang zum öffentlichen Diskurs zu schaffen.

  • Wie das funktionieren kann, soll hier in einem stark auf Mitarbeit der Teilnehmenden setzenden Workshop mit vielen bunten lustigen Aktionsbildern und Berichten gezeigt werden. Nach der Einführung (Vorstellung, Erwartungshaltungs-Runde, kurzer Input zur politischen Bedeutung des Themas) lernt ihr in Kleingruppen, anhand von „Aktionstütchen“ (Bilder, kurze Filmclips, Pressemitteilungen, Aktionsberichte, Zeitungsartikel), Kommunikationsguerilla-Aktionen kennen. Wir lassen die Teilnehmenden fast alles selbst in Kleingruppen erarbeiten. Das didaktische Konzept ist angelehnt an eine Lernwerkstatt. Wir haben “Aktionstüten” vorbereitet, in denen originales Quellenmaterial von “echten” Aktionen ist (Bilder, Presseberichte, u.ä.) In Kleingruppen sollen die Teilnehmenden das dann Leitfragen gestützt analysieren.
  • In einer zweiten Phase teilen wir die Gruppen und die eine Hälfte geht zur nächsten Station und lässt sich 5min lang alles erklären von der Hälfte die da geblieben ist. Wenn alle einmal durch sind, wird gewechselt, und die, die bisher erklärt haben, bekommen von den anderen erklärt. Dann Auswertung, Feedback und fertig.

Zielgruppe: Der Workshop eignet sich für Menschen, die Anregungen suchen, wie sie mit ihren politischen Anliegen trotz wenigen Leuten und geringen Ressourcen überdurchschnittlich wirksam im Diskurs werden und außerdem jede Menge Unruhe stiften können.

Da die Kurszeit dieses Workshops kürzer ist als bei anderen Seminaren, könnt ihr gerne den ermäßigten Preis wählen.

Dozent*innen: Berlin Busters Social Club
Boris „Ad“ Buster ist Mitglied im Berlin Busters Social Club. Sie begeistern sich für Kommunikationsguerilla aller Art. Der Club sammelt Geschichten und Stories von schönen gelungenen Aktionen. Einige haben sie in ihrem Buch „Unerhört – Adbusting gegen die Gesamtscheiße“ veröffentlicht.

Ausgebucht