Websitegestaltung und Neurodiversität

23. Oktober 2022 9:30 bis 14:30


Das Internet ist ein Ort, an dem fast alles möglich ist. Für Menschen, die Informationen anders verarbeiten als von außen angenommen, kann die Internetnutzung eine echte Herausforderung sein.
Wie man Websites und Apps so gestaltet und umsetzt, dass auch Personen auf dem Spektrum der Neurodiversen eine positive Nutzererfahrung machen, wird in diesem Workshop interaktiv erarbeitet. Dabei geht es besonders um die Struktur von Websites und die Anordnung von Nutzungselementen auch ergänzend zum Workshop “Crashkurs Barrierefreiheit im Web”. In einem geschützten und niederschwelligen Rahmen soll sich an die Lebensrealität von neurodiversen Personen angenähert und gemeinsam ein kurzer Leitfaden mit den wichtigsten Stellschrauben im Interface-Design für Neurodiverse erstellt werden.

Teilnahmevoraussetzungen
Der Workshop ist leider nur eingeschränkt für Personen ohne Augenlicht umsetzbar. Ich bitte also um Verständnis, dass ich über die Anmeldung einer vollblinden Person rechtzeitig informiert werden muss, um ggf. noch Dinge anzupassen und mehr Wert liefern zu können.
Der Workshop eignet sich gut aufbauend auf den Workshop “Crashkurs Barrierefreiheit im Web” und ergänzt diesen gut. Ansonsten sind keine Teilnahmevoraussetzungen notwendig.

Lernziele

  • Annäherung an die Lebensrealität der beschriebenen Gruppe
  • Ableitung von Merkmalen für ein gutes Interface aus Lernziel 1
  • Gemeinsame Erstellung eines Neurodiversitäts-Leitfadens

Dozent*in
Lisbet