Abendveranstaltungen auf der LiMA21

Ihr habt unsere Lifestreams verpasst? Kein Problem, ihr findet sie hier

Coronakrise = Journalismus-Krise?

Donnerstag, 25.03.2021, 19:00 bis 21:00 Uhr

Youtube-Lifestream über unseren Channel:

https://www.youtu.be/YNh9Za3r31o

Inhalte

Die Pandemie stürzte die Medien und mit ihnen auch Journalist*innen in eine Glaubwürdigkeitskrise. Journalistinnen fungieren als Verbreiter*innen und Kritiker*innen von Regierungsmaßnahmen. Gleichzeitig stehen sie kritisch zu Corona-Leugner*innen. Sind sie „Regierungssprachrohr“ oder Meinungsmacher*innen?

Wie haben sich die Aufgaben und das Selbstverständnis der jeweiligen Journalist*in und ihres Mediums verändert? Ob und wie hat sich der Stellenwert des jeweiligen Mediums verändert?

Welche Folgen werden die Pandemie und die Regierungsmaßnahmen auf die Medien und Journalist*innen (auf Dauer) haben? Sind Einschränkungen der journalistischen Vielfalt und Möglichkeiten zu befürchten? Was wird, was kann dagegen getan werden?

Speakers:

  • Sophia Boddenberg: berichtet aus Chile. Schreibt unter anderem für die taz, DW, Deutschlandfunk.
  • Andrea Dip: arbeitet in Brasilien. Hat bereits für die RLS verfasst. Reporterin bei Agência Pública of Investigative Journalism in Brasilien.
  • Sarah Ulrich: Freie Journalistin & taz-Reporterin, Podcast „We Care“.
  • Ines Wallrodt: seit Juli 2020 Mitglied der Chefredaktion des „nd“, schrieb zuvor als Politikredakteurin vorrangig zu gewerkschaftlichen Themen.

Moderation:

Renate Angstmann-Koch, Journalistin und Vorstandsmitglied der LiMA



Auf der Straße und auf dem Handy: Was wollen Antira- und Antifakämpfe bewirken?

Freitag, 26.03.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr

Youtube-Lifestream über unseren Channel:

https://youtu.be/kTk5ZWX9nmg

Speakers:

  • Dîlan Karacadağ, Medienschaffende
  • Ferat Ali Koçak, Aktivist
  • Amina Aziz, Medienschaffende

Inhalte:

Bewegungen gegen den rassistischen und antisemitischen Normalzustand gewinnen an Wichtigkeit, wo der Staat Menschen, die von Rassismus und Antisemitismus betroffen sind, kaum schützt.

Im Sommer 2020 sind Black Lives Matter Bewegungen und Migrantifas sehr sichtbar gewesen und wurden dabei genau unter die Lupe genommen. Welche Strategien funktionieren gut gegen rechts, was muss besser werden?

Amina Aziz, Dîlan Karacadağ und Ferat Kocak im Gespräch über antifaschistische und antirassistische Kämpfe auf der Straße und online.