Die LiMA 2017

Medien kompetent nutzen, gestalten und diskutieren


Am 24. und 25. November 2017 findet unter dem Titel Jenseits der ‘Lügenpresse’-Parolen – Soziale Bewegungen und die Zukunft der Medienkritik die Jahrestagung des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung statt. Neben vielen spannenden Diskussionen, bietet die Linke Medienakademie circa 20 Seminare rund um das Thema Medienkritik an, darunter besonders auch unsere best-of-Seminare der LiMA-Woche im Frühjahr. > Programm und Tickets


Für Menschen mit Publikationshintergrund wurde am 17. Oktober 2017 das Projekt Media Residents von Gesicht Zeigen! am FMP1 eröffnet. Im Coworking Space wurden Arbeitsplätze für geflüchtete Medienmacher eingerichtet, außerdem kann Technik für verschiedene Video- und Audioprojekte geliehen werden. Alle Angebote stehen Newcomern und einheimischen Initiativen kostenfrei zur Verfügung. Die LiMA ist Partner des Projekts. Vom 6. bis 10. November werden #Workshops für Flüchtlinge, die als Medienmacher*innen in Deutschland arbeiten wollen, angeboten — kostenfrei und in Englischer Sprache.

Hier findet ihr uns

 


LIMA-Twitterwall

@LIMAticker

RT @analysekritik: Ken Jebsen ist es gelungen, Verbündete im linken Milieu zu finden. Dabei ist sein Programm alles andere als aufklärerisc…

@LIMAticker

RT @SZ_TopNews: "Weltreport über Ungleichheit": Deutschland ist so ungleich wie vor 100 Jahren https://t.co/CvMzChJnUI

@LIMAticker

RT @uebermedien: Es wäre falsch, sich über Marc Jan Eumann nur lustig zu machen. Wir sollten ihn auch ernst nehmen - als Zumutung in seinem…

@LIMAticker

RT @protestinstitut: Für unser gerade angelaufenes Projekt "Mapping #NoG20" suchen wir eine studentische Hilfskraft mit 80h/Monat. https://…

F.A.Q.

Alle wichtigen Informationen zur LIMA

Wie kann ich Tickets kaufen?
Dein Ticket für die LiMA 17 kannst du entweder im Online-Shop direkt auf unserer Homepage oder nach vorheriger Absprache (per E-Mail oder Telefon) in unserem Büro kaufen. Am besten du kaufst dein Ticket für die LiMA 17 direkt bei uns auf der Website (unter Kongress/ Tickets). Ein Flatrateticket gilt für die gesamte Zeit der LIMA-Woche oder bei anderen Kursen für die gesamte angegebene Zeit. Ein Tagesticket oder Ticket für einen bestimmetes Seminarangebot dagegen – nur jeweils für das angegebene Seminar oder bei der LiMA-Woche an einem beliebigen Tag.

Gibt es begrenzte Plätze?
Es lohnt sich für die LiMA-Woche oder LiMA-Seminarangebote möglichst früh zu buchen, denn die Plätze in den einzelnen Seminaren sind natürlich begrenzt. Dies gilt auch für die kostenlosen Kurse. Wenn man sein Ticket erst vor Ort kauft, kann es sein, dass der eine oder andere interessante Kurs schon ausgebucht ist. Mit dem Ticketkauf erhält jede*r Teilnehmer*in einen Zugang zum Buchungssystem und kann sich selbständig einen Platz reservieren.

Kann ich mein Ticket stornieren?
Bei Stornierung eines bereits bezahlten Tickets werden die Ticketkosten erstattet, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 5 Euro. Eine Stornierung ist bis zwei Wochen vor der Veranstaltung möglich.

Wird mir die Teilnahme als Bildungsurlaub anerkannt?
Da wir bedauerlicherweise den Antrag für die Anerkennung zum Bidlungsurlaub nicht fristgerecht abgesendet haben, ist der #LiMA17 Fortbildungskongress im Land Berlin nicht als Bildungsurlaub anerkannt worden. Für weitere Infos und nötige Bestätigungsschreiben für Ihren Arbeitgeber, wenden Sie sich gerne per Email an uns. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wie komme ich an Tickets nach Ende des Online-Vorverkaufs?
Nach Ende des Online-Verkaufs, könnt ihr auf der LiMA-Woche an der Tageskasse Tickets erwerben. Bei anderen Seminarangeboten bitte die Hinweise zum Ticketkauf bzw. zur Anmeldung beachten.

Kann ich mein Ticket auch vor Ort kaufen?
Ja bei den LiMA-Wochen kann jede*r Teilnehmer*in zur Anmeldung kommen und sich auch dort erst ein Ticket kaufen. Ob es für die gewünschten Veranstaltungen und Kurse zu diesem Zeitpunkt dann noch freie Plätze gibt, können wir allerdings nicht garantieren. Die Tageskasse ist ab 9:00 geöffnet.

Wie kann ich meine Kurse reservieren?
Da wir viele Anmeldungen gleichzeitig bearbeiten, kann es ein paar Tage dauern, bis du nach dem Kauf eines Tickets eine Bestätigung von uns erhältst. Gilt für die LiMA-Wochen: Wenn du ein Flatrate-Ticket gekauft hast, erhältst du deine Zugangsdaten für das Anmeldesystem per E-Mail. Mit dem Login kannst du alle Veranstaltungen nach Kategorie und Tag sortieren, dich für Kurse an- und ummelden und dein persönliches Kongressprogramm zusammenstellen. Außerdem siehst du, welche Kurse bald ausgebucht sind und wo noch viele freie Plätze sind. Wenn du ein Tagesticket gekauft hast, reservieren wir dir deinen Platz im gewünschten Kurs. Einfach via E-Mail mit angeben. Bei anderen Seminarangeboten bitte die Hinweise zum Ticketkauf bzw. zur Anmeldung beachten.

Gibt es auch was zu essen auf der LiMA?
Für Kaffee ist gesorgt. Auf den LiMA-Wochen sind belegte Brötchen garantiert da – niemand muss verhungern!

Habe ich einen Anspruch auf Ermäßigung?
Einen Anspruch auf Ermäßigung haben Studierende, Schüler*innen und Auszubildende, Menschen mit Behinderung, Freiwillige (BFD, FÖJ, FSJ) sowie Rentner*innen, Empfänger*innen von Arbeitslosengeld II und Mitglieder von Partnerorganisationen der Linken Medienakademie. Bitte am Tag der Veranstaltung einen Nachweis für die Ermäßigung (Immatrikulationsbescheinigung, Mitgliedsausweis etc.) vorlegen.

Ist der Veranstaltungsort barrierefrei?
Ja, der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Unterstützer und Medienpartner

Wir bedanken uns bei unseren Partnern.

Center for Investigative Journalism Neues Deutschland Missy Magazine — Das feministische Magazin für Pop und Politik filmArche — Die selbstorganisierte Filmschule klimaretter.info Willi Münzenberg Forum WeltTrends — Zeitschrift für Internationale Politik DIMBB Hostwriter Blätter für deutsche und internationale Politik Plakat-Kultur ver.di publik Neue Deutsche Medienmacher fzs Helle Panke e.V. — Rosa Luxemburg Stiftung Rosa Luxemburg Stiftung taz — die tageszeitung derFreitag — Das Meinungsmedium Otto-Brenner-Stiftung DGB-Jugend Contraste — Die Monatszeitung für Selbstorganisation european youth press DJV: Deutscher Journalisten-Verband Beobachternews Hamburger Wahlbeobachter Menschen Machen Medien ver.di dju – Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union