(Buchungszeitraum beendet) Kampagnentraining

22.03.2021 | 9:30-17:00 Uhr | LiMA Programm

  • Verstehen: Was sind die wichtigen Akteure für die Forderung, wie erreicht man sie, wen kann man wie politisch bewegen, was sind strategisch wichtige Allianzen, wie entwickeln wir ein politisches Narrativ und kreative Aktionsformen?
    Anhand einer Akteursanalyse, Druckanalyse, eines kritischen Pfades, unterschiedlichen Brainstorming Techniken und den aktuellen Forschungsergebnissen zu Messaging nach Corona vermitteln wir Methoden- und Sachkompetenz zu diesen Fragen.
  • Diskutieren: Welche Kampagnen-Erfahrungen bringen die Teilnehmer*innen mit und wie reflektieren sie die neuen Methoden mit ihren eigenen Erfahrungen? Wir reflektieren die Methoden erfahrungsbasiert mit den Teilnehmer*innen und entwickeln so Best Practices und Beispiele zu den Methoden.
  • Anwenden: Anhand eines Szenarios entwickeln die Teilnehmer*innen ein Kampagnenkonzept zum LIMA-Motto #viraleSolidarität und wenden die Methoden so praxisnah an.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich gleichermaßen an erfahrene Aktivist*innen und alle, die Lust auf Kampagnenarbeit haben, aber noch unerfahren sind. Aus diesem Grund planen wir Inputs, sowie Raum für Austausch und Skill-Sharing ein. Die Teilnehmer*innen wissen nach dem Workshop, wie sie aus einem politischen Ziel eine konkrete Kampagne entwickeln und worauf sie dabei achten sollten.

Dozierende: Valentin Ihßen und Inken Behrmann